Wandern in der Altstadt von Tallinn
Foto von: Rasmus Jurkatam / EAS
 Männer in der Straßenbahn, Tallinn, Estland
Foto von: Rasmus Jurkatam / EAS
 Wandern in der Altstadt von Tallinn
 Männer in der Straßenbahn, Tallinn, Estland

    Die 7 Top-Tipps der Tallinn Card

    Was wir uns wohl alle auf Reisen ständig wünschen, ist mehr Zeit und mehr Geld. Zum Glück gibt es die Tallinn Card, die es Ihnen ermöglicht, mehr für weniger Geld zu sehen. Diese All-inclusive-Karte gewährt freien Eintritt in mehr als 40 Museen und Sehenswürdigkeiten, die kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel sowie Preisnachlässe in Geschäften und Gaststätten.

    Bei den vielen Möglichkeiten weiß man gar nicht, wo man anfangen soll! Daher finden Sie im Folgenden einige Tipps für die optimale Nutzung Ihrer Tallinn Card:

    1. Planen Sie Ihren Aufenthalt, aber lassen Sie sich auch Spielraum für spontane Entscheidungen

    Sogar wenn Sie die 72-Stunden-Variante der Tallinn Card erwerben, würden Sie es in diesem Zeitraum wohl kaum schaffen, alle Museen und Sehenswürdigkeiten, die Partner der Karte sind, zu besuchen. Wir wären auf jeden stark beeindruckt! Vor der Aktivierung Ihrer Karte sollten Sie eine Liste der Sehenswürdigkeiten anlegen, die Sie auf jeden Fall sehen wollen. Recherchieren Sie, in welchem Stadtteil diese Sehenswürdigkeiten liegen und was sich in deren Nähe befindet. Tallinn ist sehr kompakt, und viele Sehenswürdigkeiten der Tallinn Card liegen nah beieinander, so dass Sie viele in schneller Abfolge besuchen können. Wie gesagt, machen Sie sich eine Liste, aber planen Sie auch Zeit für spontane Besuche ein.

    2. Stehen Sie nicht Schlange

    Einige der beliebtesten Touristenattraktionen gewähren einen bevorzugten Einlass für Tallinn-Card-Besitzer. So können Sie z.B. am Tallinner Fernsehturm, am Tallinner Zoo und am Estnischen Freilichtmuseum ohne Anstehen sofort eintreten. Im Sommer, wenn die Schlangen lang sein können, sparen Sie so viel Zeit. Zeigen Sie dem Personal einfach Ihre Tallinn Card oder benutzen Sie den Automaten am Eingang des Tallinner Zoos.

    3. Genießen Sie die besten Ausblicke

    Vom Tallinner Fernsehturm aus haben Sie einen prächtigen Blick auf die ganze Stadt. Jeder Stadtteil hat seine eigene Architektur und Eigenheit. Dabei befindet sich die Altstadt wie ein Juwel im Zentrum der Stadt. Dort bieten verschiedene Abschnitte der mittelalterlichen Stadtmauer (Hellemann-Turm, Turm Kiek in de Kök, Nonnen-Turm) einen Ausblick auf das Wirrwarr mittelalterlicher Dächer. Mit der Tallinn Card können Sie auch den Turm des Rathauses, der Domkirche und viele anderer Gebäude besteigen.

    4. Erholen Sie sich bei einem kleinen Imbiss

    Wenn Sie viele Sehenswürdigkeiten besuchen, werden Sie schnell auch Hunger verspüren – eine gute Gelegenheit, das leckere Angebot der Tallinner Gaststätten zu erkunden. Mit der Tallinn Card erhalten Sie in vielen Restaurants 10% Rabatt; viele von ihnen befinden sich in der Nähe von Museen in der Altstadt und im Stadtteil Kadriorg. Wenn Ihnen nach etwas Süßem ist, dann sollten Sie das Kehrwieder Café und das Marzipanzimmer im Café Maiasmokk aufsuchen, wo Sie mit der Tallinn Card ein Geschenk erhalten, und das ohne Einkauf! Aber sicher wollen Sie den Kaffee und die süßen Kostbarkeiten nicht unprobiert lassen.

    5. Erhalten Sie einen Rabatt auf Geschenke und Souvenirs

    Ganz sicher wollen Sie für sich und Ihre Freunde und Verwandten ein Souvenir aus Tallinn mitnehmen. In manchen Läden können Sie dabei bis zu 20% sparen! Besuchen Sie das Geschäft Rewill für farbenfrohe estnische Handarbeiten. Das Tallinner Designhaus bietet moderne, vor Ort produzierte Accessoires und Einrichtungselemente für stilbewusste Besucher.

    6. Genießen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel

    Mit der Tallinn Card können Sie Tallinns öffentliche Verkehrsmittel unbegrenzt nutzen. Bei gutem Wetter möchten Sie vielleicht eine Rundfahrt mit einem Audioführer in 10 Sprachen unternehmen. Die Hop-on-hop-off-Busse der Tallinn City Tour bieten Ihnen genau diesen Service an. Mit der Tallinn Card PLUS können Sie diese Busse kostenlos nutzen; mit der regulären Tallinn Card erhalten Sie 50% Rabatt. Für kürzere Strecken bieten sich auch Fahrräder an, die Sie mit der Tallinn Card für drei Stunden kostenlos bei City Bike ausleihen können. Die Stadtteile Kalamaja und Pirita sind besonders radfreundlich und bieten tolle Aussichten aufs Meer.

    7. Besuchen Sie Orte, die Sie normalerweise nicht aufsuchen würden

    Wenn Sie schon ein bis drei Tage zur Verfügung haben, um so viele Museen und Sehenswürdigkeiten wie möglich zu besuchen, sollten Sie auch etwas ganz Neues ausprobieren. Wie wäre es z.B. mit einem Spezialmuseum wie dem Puppenmuseum, dem Estnischen Museum für Gesundheitswesen, einem Museum für Fotografie oder für den Vabamu - Das Museum der Besatzungen und Freiheit? Oder erkunden Sie die Welt der estnischen Künstler, Schriftsteller und Kriegshelden. Da Sie mit der Tallinn Card nichts mehr zahlen müssen, sollten Sie sich einen Ruck geben und auch Ungewöhnliches ausprobieren.