Sehr geehrte Besucher!

Bitte beantworten Sie die folgende Frage, denn Ihre Rückmeldung ist uns wichtig. Vielen Dank!

Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie die Tallinner Tourismusseite (visittallinn.ee) Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen? *

Sehr unwahrscheinlich Sehr wahrscheinlich


Vielen Dank für Ihre Mühe!

Für die beste Darstellung der Webseite von VisitTallinn benutzen Sie bitte Google Chrome.


SCHLIEßEN
HEUTE 17..22
MORGEN 18..23
ÜBERMORGEN 18..23
REGISTRIEREN SIE SICH FÜR DEN NEWSLETTER (AUF ENGLISCH)

Registrieren Sie sich auch für den Tallinn Newsletter und erhalten Sie Tipps
über bevorstehende Ereignisse, neu eröffnete Attraktionen und Sonderangebote!
Mit der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie mit der Datenverarbeitung einverstanden sind.

Sie haben den Newsletter bestellt
 

Foto von: Kadri Unt

Foto von: Rasmus Jurkatam

Foto von: Kadri Unt

Foto von: Anu Vahtra

Aktiver Urlaub mit Kindern in Tallinn

Zu den Favoriten hinzufügen Ihr Favorit!

Autor: visittallinn.ee  •  08.11.2018

Tallinn bietet für einen aktiven Familienurlaub viele Möglichkeiten: Abenteuer-, Wasser- und Schneeparks sowie Spielzentren. Im Folgenden finden Sie verschiedene Aktivitäten für die Kleinsten in der Familie sowie aktive Jugendliche.

Entdecken Sie Museen!

Das Meereszentrum „Wasserflughafen“ (Lennusadam) bietet Aktivitäten für alle Actionfans. Sie können einen Torpedoangriff auf ein U-Boot starten oder fliegende Objekte abschießen. Außerdem können Sie ein echtes U-Boot (Lembit) besuchen und viele originalgroße Exponate bewundern. Im Freien gibt es einen spannenden Kinderspielplatz.

Das Entdeckungszentrum „Energia“ ist ein echtes interaktives Museum, in dem Kinder selbst Strom herstellen, verschieden Töne erzeugen und im Kosmos umherstreifen können.

Die Ausstellung "Mein freies Land" im Schloss Maarjamäe bietet u.a. das lehrreiche Spiel "Kinderrepublik". In dieser unterhaltsamen Umgebung sind die Kinder an der Macht, die im Verlauf des Spiels mehr über die Geschichte und Rolle der Symbole, Eigenschaften, Entscheidungsträger usw. lernen. Im Komplex des Schlosses Maarjamäe befinden sich auch das Estnische Filmmuseum, spannende Außenausstellungen, Ruhebereiche und ein Kinderspielplatz.

Wenn Ihre Kinder gerne Türme besteigen oder Tunnel erkunden, dann bietet Tallinn beides in einem: den Turm Kiek in de Kök und die Bastionsgänge. Der mittelalterliche Turm Kiek in de Kök erklärt die Geschichte der Tallinner Befestigungsanlagen und eignet sich wie die Bastionsgänge für Kinder ab dem 7. Lebensjahr.

Noch Mutigere können sich im Tallinner Fernsehturm auf die Probe stellen, denn hier können Sie auf dem Rand der höchsten Aussichtsplattform in Nordeuropa spazieren. In 175 Meter Höhe können unter Anleitung bis zu vier Personen auf einmal um den Turm herumgehen. Im Außenbereich des Fernsehturms gibt es vier Attraktionen für Kinder: einen Kletterpfad, ein Lichtspiel, ein Planetarium sowie eine kleine Seilbahn.

Die Kleinsten der Familie finden Spannendes im NUKU Museum und das Kindermuseum Miiamilla im Stadtteil Kadriorg. Das NUKU Museum stellt verschiedene Puppen vor, mit dem die Kinder auch spielen können. Außerdem kann man Kostüme anprobieren und das Horrorzimmer der Puppen besuchen. Das Kindermuseum Miiamilla im Stadtteil Kadriorg bietet viele kreative Aktivitäten und Spiele für Kinder im Alter von drei bis elf Jahren. 

Das Estnische Naturkundemuseum präsentiert den Besuchern Geschichten über die estnische Natur. Dort lernen Sie das seltene Flughörnchen kennen und können das größte Säugetier der estnischen Wälder bestaunen, den Elch. Präsentiert wird auch der größte in Estland gefangene Fisch. Schließlich können Sie die Welt so fühlen, sehen und riechen, wie es die Tiere tun. Echte Tiere finden Sie im Tallinner Zoo, wo sich auf knapp 89 Hektar (davon 26 Hektar Außenkäfige und Gehege) mehr als 7700 Tiere befinden. Jüngere Besucher können kleine Haustiere streicheln. Außerdem befinden sich im Zoo ein großer Kinderspielplatz und Picknickplätze.

Eine der neuesten Attraktionen in Tallinn ist das erste interaktive Museum für Videospiele LVLup!, das die Geschichte der elektronischen Spiele vorstellt. Zu sehen sind Konsolen und Spiele aus der 1980er Jahren bis heute, darunter auch seltene und interessante Ideen der Vergangenheit. Am wichtigsten: Im Museum können Sie alle ausgestellten Videospiele selbst ausprobieren!

Um zu den unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten zu gelangen, eignet sich der zweistöckige Hop-on-Hop-off-Bus, der für Kinder ein Erlebnis ist. Bei schönem Wetter fährt der Bus ohne Dach. Bis zum 7. Lebensjahr fahren Kinder kostenlos mit! Wer nur eine kurze Fahrt in der Altstadt möchte, sollte die Haltestelle der Stadtbahn (City Train) in der Nähe des Rathausplatzes aufsuchen. Die knapp 20-minütige Bahnfahrt ist eine unterhaltsame Entdeckungsfahrt durch die Altstadt, die besonders den jüngeren Besuchern gefällt.

Spaß im Schnee und auf Eis!

Solange es Schnee gibt, sind die Schneeparks geöffnet. 20 Autominuten von Tallinn entfernt befindet sich der Viimsi Bergpark Vimka, wo Sie Ski fahren, snowboarden und snowtuben können. Im Nõmme Schneepark können Sie dies ebenfalls; er befindet sich neben dem Sportzentrum Nõmme, das unterschiedliche Aktivitäten je nach Jahreszeit bietet. Im Sommer finden Sie hier ein Schwimmbecken und Ballplätze.

Einer der beliebtesten Schlittschuhplätze unter freiem Himmel ist ganz sicher die Eislaufbahn auf der Harju Straße, direkt in der Altstadt. Das Schlittschuhfahren auf der Harju Straße ist die beste Art, die romantische Winteratmosphäre mit Freunden und Familie zu genießen. Das ganze Jahr können Sie in den Eishallen Jeti und Škoda Schlittschuh fahren.

Abenteuer und Badespaß!

In der kalten Jahreszeit kann man auch im Innern viel Spaß haben. Das Abenteuerzentrum „Megazone“ erwartet Kinder ab einer Größe von 120 cm; kleinere Kinder können das Zentrum mit Erwachsenen besuchen. Im Zentrum gibt es eine Segway-Hindernisbahn (ab 10 Jahren), einen Bereich für Laserspiele (ab 6 Jahren) und einen Rallyesimulator. Kinder älter als 6 Jahre können im Lasergame-Zentrum auch Laserkämpfe veranstalten.

Kleine Motorfreunde können in den Verkehrsparks „Laste Liikluspark“ und „Laste Liiklusmängukeskus“ ihre Fahrkünste ausprobieren. Da die Räumlichkeiten oft auch für Privatfeste genutzt werden, sollte man vorher anrufen. Etwas außerhalb der Stadt befindet sich LaitseRallyPark, der sowohl großen wie kleinen Motorsportfreunden spannende Herausforderungen im Innern und Freien bietet. Schnelle Rennen kann man auch auf den Kartbahnen von Tallinn fahren. Springen und Turnen kann man im „Skypark“ und im Trampolinzentrum „Zelluloos“. Spielzentren gibt es auch in den Einkaufszentren, so z.B. dem Lennumaa, Tallinns größtem Spielland, im Ülemiste-Zentrum.

In den Tallinner Wasserparks ist das ganze Jahr hindurch Sommer. Das größte Wasserzentrum, der Atlantis H2O Aquapark, befindet sich 10 km entfernt in Viimsi. Dort gibt es ein kombiniertes Wasser- und Entdeckungszentrum. Forschen Sie in Schwimmhosen! Untersucht werden Gesetze der Physik, Tornados im Wasser, Geysire, die Entwicklung des Lebens sowie Organismen im Wasser. Es gibt sechs Röhren; in zwei können Sie auf einem Gummireifen rutschen. Außerdem gibt es ein Wellen- und ein Kreisbecken. Vom Haus gelangen Sie ins Spa- und Saunazentrum.

Das könnte Ihnen auch gefallen