Für die beste Darstellung der Webseite von VisitTallinn benutzen Sie bitte Google Chrome.


SCHLIEßEN
HEUTE 15..24
MORGEN 15..24
ÜBERMORGEN 17..26
REGISTRIEREN SIE SICH FÜR DEN ENGLISCHSPRACHIGEN NEWSLETTER

Registrieren Sie sich auch für den Tallinn Newsletter und erhalten Sie Tipps
über bevorstehende Ereignisse, neu eröffnete Attraktionen und Sonderangebote!
Mit der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie mit der Datenverarbeitung einverstanden sind.

Sie haben den Newsletter bestellt
 

Foto von: Noora Karppi

Am 24. Februar 2018 feierte Estland seinen 100. Geburtstag, aber die 100-Jahr-Feierlichkeiten begannen schon im April 2017 (100 Jahre seit der Eingliederung estnischer Ansiedlungen) und erstrecken sich bis zum 2. Februar 2020 (100 Jahre seit dem Friedensvertrag von Tartu).

Die Veranstaltungen des 100-jährigen Jubiläums werden alle Meilensteine der Entstehung der estnischen Republik markieren. Für alle Esten wird dies ein ganz besonderer Moment sein, der mit prachtvollen und freudigen Festlichkeiten im ganzen Land und auf der Welt begangen wird. Wir laden Sie ein, daran bei Ihrem Tallinnbesuch teilzunehmen.

Die Feierlichkeiten „Estland 100“ werden von den Einwohnern Estlands selbst organisiert. Jeder ist eingeladen, Initiativen und Veranstaltungen zu planen, die jedem Einzelnen, der Gemeinde oder der ganzen Nation Freude bringen und deren Zukunft verbessern. Alle Vorhaben, die zu Ehren von „Estland 100“ organisiert werden, werden als „Geschenke“ betrachtet, die als wichtiger Bestandteil des Programms von „Estland 100“ willkommen sind.

Der Kalender der EV100-Veranstaltungen bietet weitere Details zu allen Veranstaltungen während der Feierperiode. Sie können Ihre Lieblingsveranstaltungen aussuchen und zu Ihren Favoriten hinzufügen.

Geschichte in Kürze: die Republik Estland

Die jüngere Geschichte des Landes geht auf das Jahr 1918 zurück, als die Unabhängigkeitserklärung der Republik Estland am 23. Februar in Pärnu und am 24. Februar in Tallinn verkündet wurde. Das Land wurde 1918 kurz von deutschen Truppen besetzt und dann von Sowjetrussland angegriffen. Der folgende estnische Unabhängigkeitskrieg endete mit der Anerkennung der estnischen Unabhängigkeit durch Russland am 2. Februar 1920. 

Die Nation genoss ihre Unabhängigkeit bis 1940, wenn sie im Zuge des 2. Weltkriegs wieder von den Sowjets besetzt wurde. 1941 brach der Krieg zwischen Deutschland und der Sowjetunion aus. Die deutschen Truppen, die nach Estland kamen, wurden als Befreier angesehen, da man auf eine Wiederherstellung der Unabhängigkeit hoffte. Eine neue Offensive der Sowjettruppen im Jahre 1944 konnte jedoch nicht aufgehalten werden, und zum Ende des Jahres kontrollierte die Rote Armee ganz Estland. Von 1944-1991 war Estland unter sowjetischer Hoheit. 

Die estnische Widerstandbewegung wurde im Frühjahr 1987 aktiv, das durch den „Phosphoritkrieg“ und die „Singende Revolution“ geprägt war. Am 23. August 1989 erstreckte sich eine Menschenkette, die als „Baltischer Weg“ bekannt wurde, von Tallinn bis Vilnius. Esten, Letten und Litauer protestierten gegen die Konsequenzen des Molotow-Ribbentrop-Pakts. Von diesem Moment an unterstützen auch die führenden Politiker der Estnischen SSR die Bestrebungen nach einem unabhängigen Staat, und am 20. August 1991 erklärte der Oberste Sowjet von Estland die Wiederherstellung der Unabhängigkeit der Nation.


Lesen Sie weitere Artikel über Estland und die Esten in unserem Blog (auf Englisch)!

Das könnte Ihnen auch gefallen