Für die beste Darstellung der Webseite von VisitTallinn benutzen Sie bitte Google Chrome.


SCHLIEßEN
HEUTE -1..3
MORGEN 0..4
ÜBERMORGEN 0..4
REGISTRIEREN SIE SICH FÜR DEN NEWSLETTER (AUF ENGLISCH)

Registrieren Sie sich auch für den Tallinn Newsletter und erhalten Sie Tipps
über bevorstehende Ereignisse, neu eröffnete Attraktionen und Sonderangebote!
Mit der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie mit der Datenverarbeitung einverstanden sind.

Sie haben den Newsletter bestellt
 

Foto von: Toomas Volmer

Foto von: Niguliste Museum (St. Nicholas' Church)

Foto von: Stanislav Stepaško / Art Museum of Estonia

Foto von: Paul Kuimet

Foto von: Niguliste Museum (St. Nicholas' Church)

TripAdvisor-Bewertungen

4.5

auf der Basis von 408 Reviews

Standort (karte)

Niguliste tn 3, Tallinn

Altstadt

Mehr

Entfernung:

Vom Flughafen

5km

Vom Hafen

1.7km

Vom Bahnhof

0.70km

Vom Busbahnhof

3.50km

Geöffnet/erhältlich

01.10-30.04 Mi-So 10-18
01.05-30.09 Mo-So 10-18

Gebühren

Preis 6.00€
Kinderkarte 5.00€
Familienkarte 12.00€
2019: 6€, 5€ 2020: 8€, 6€
Gratis mit der Tallinn Card

Kontakt

niguliste@ekm.ee

+372 631 4330

Information

Mehr

Empfehlenswert für kinder

 

Zugänglichkeit

Begrenzte Zugänglichkeit
  • Türenbreite unter 70 cm
  • Stufen- oder Schwellenhöhe über 4 cm
  • Steigungsgrad über 10%
2
Stufen
  • Anzahl der Stufen über dem Symbol
Behinderten-WC
  • Rollstuhlsymbol auf WC-Tür
  • voll zugänglich
  • gemäß internationalen Standards

Mehr

Der beste Zugang erfolgt von der Niguliste Str. (Neigung bis 8%). Parken in den umliegenden Straßen am Fahrbahnrand. Kein Parken auf der Straße Lühike jalg. Kostenpflichtiges Parken auch auf der Niguliste und Rüütli Str. Auf der Rüütli Str. auch ein Privatparkplatz (EuroPark), auf dem es mit Behindertenausweis keine Vergünstigung gibt. Im Museum zwei Treppenstufen außen und innen. Mobile Rampe mit ca. 30% Neigung. Zum Überwinden der Treppen im Innern des Gebäudes werden bei Bedarf Rampen installiert; bitte melden Sie in diesem Fall Ihren Besuch nach Möglichkeit an. Behinderten-WC im Kellergeschoss, wohin Sie mit einem Plattformlift gelangen. Rollstuhl zum Umsitzen vom elektrischen Rollstuhl vorhanden. Das Sicherheitspersonal ist behilflich.

Niguliste-Museum (St. Nikolaikirche)

Zu den Favoriten hinzufügen Ihr Favorit!

Das St. Nikolaimuseum beherbergt und zeigt drei der vier wichtigsten Kunstwerke Estlands aus dem Mittelalter. Die eindrucksvolle Kirche aus dem 13. Jahrhundert hat eine Konzerthalle und ein der kirchlichen Kunst gewidmetes Museum. Deutsche Kaufleute aus Gotland erbauten die Kirche zu Ehren des Heiligen Nikolai, des Schutzpatrons der Seemänner. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut und glich damals einer Festung. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Gebäude durch Zubauten und Renovierungen verbessert. Die spätgotische St. Anton Kapelle auf der Südseite der Kirche und das Renaissance-Foyer auf der Nordseite sind besonders interessant.


Die St. Nikolaikirche war die einzige Kirche im Stadtzentrum Tallinns, die 1523 nicht von der Zerstörung durch Luthers Reformation betroffen war: Der schlaue Leiter der Kongregation hatte geschmolzenes Blei in die Türschlösser gegossen, weshalb die vorbeiziehenden Horden die Kirchentüren nicht öffnen konnten. Allerdings wurde die Kirche 1944 während der Bombardierung Tallinns schwer beschädigt. Nach ihrer Renovierung erlitt die Kirche 1982 durch ein Feuer abermals schwere Schäden, wurde aber vollständig wiederhergestellt. Der seltene Hauptaltar in der St. Nikolaikirche stammt vom Lübecker Meister Herman Rode und wurde 1482 in Auftrag gegeben. Der aus dem späten 15. Jahrhundert stammende Marienaltar, der früher einmal der Tallinner Bruderschaft der Schwarzhäupter gehört hatte, wurde in Brügge in Auftrag gegeben. Die allgemeine Vermutung ist, dass es sich um den anonymen Künstler handelt, der für die Lucia-Legende verantwortlich ist. Der Altar wird aber auch der Werkstatt von Hans Memling zugeschrieben, der zu der Zeit ein führender Künstler in Brügge war.
In der St. Anton Kapelle befindet sich der Anfangsteil des Gemäldes „Tanz mit dem Tod“, das von einem der großen mittelalterlichen Künstler des Nordens – Bernt Notke aus Lübeck (spätes 15. Jahrhundert) stammt. Der Altaraufsatz aus dem 16. Jahrhundert ist erhalten geblieben. In der Silberkammer der Kirche werden Silberwerke aus der Gildesammlung der Bruderschaft der Schwarzhäupter gezeigt. Aufgrund ihrer hervorragenden Akustik ist die Kirche eine beliebte Konzerthalle.

Gratis mit der Tallinn Card!

Standort (karte)

Niguliste tn 3, Tallinn

Altstadt

Mehr

Entfernung:

Vom Flughafen

5km

Vom Hafen

1.7km

Vom Bahnhof

0.70km

Vom Busbahnhof

3.50km

Geöffnet/erhältlich

01.10-30.04 Mi-So 10-18
01.05-30.09 Mo-So 10-18

Gebühren

Preis 6.00€
Kinderkarte 5.00€
Familienkarte 12.00€
2019: 6€, 5€ 2020: 8€, 6€
Gratis mit der Tallinn Card

Kontakt

niguliste@ekm.ee

+372 631 4330

Information

Mehr

Empfehlenswert für kinder

 

Zugänglichkeit

Begrenzte Zugänglichkeit
  • Türenbreite unter 70 cm
  • Stufen- oder Schwellenhöhe über 4 cm
  • Steigungsgrad über 10%
2
Stufen
  • Anzahl der Stufen über dem Symbol
Behinderten-WC
  • Rollstuhlsymbol auf WC-Tür
  • voll zugänglich
  • gemäß internationalen Standards

Mehr

Der beste Zugang erfolgt von der Niguliste Str. (Neigung bis 8%). Parken in den umliegenden Straßen am Fahrbahnrand. Kein Parken auf der Straße Lühike jalg. Kostenpflichtiges Parken auch auf der Niguliste und Rüütli Str. Auf der Rüütli Str. auch ein Privatparkplatz (EuroPark), auf dem es mit Behindertenausweis keine Vergünstigung gibt. Im Museum zwei Treppenstufen außen und innen. Mobile Rampe mit ca. 30% Neigung. Zum Überwinden der Treppen im Innern des Gebäudes werden bei Bedarf Rampen installiert; bitte melden Sie in diesem Fall Ihren Besuch nach Möglichkeit an. Behinderten-WC im Kellergeschoss, wohin Sie mit einem Plattformlift gelangen. Rollstuhl zum Umsitzen vom elektrischen Rollstuhl vorhanden. Das Sicherheitspersonal ist behilflich.

TripAdvisor®-Bewertungen und Reviews

"Fascinating folding screens"

4.5

23. November 2019, by F8714PN_Alex_W

St Nicholas church – the oldest church in Tallinns old city is now a (tiny) museum housing ecclesiastical art, mostly from the 1500s and 1600s. The building itself is not particularly notable. In... Lesen Sie weiter

"museum in the church"

4.5

15. Oktober 2019, by ruzha14

There is a Niguliste Museum in the Church of St.Nicholas. The church with the museum is located in a nice place surrounded by nature, about 50 m from Tallinn-info. Lesen Sie weiter

"Small collection of some impressive medieval art in restored Church building"

4.5

11. Oktober 2019, by Fiona L

If you really want the whole medieval experience in Tallinn find a little time to visit here. There are a couple of exquisitely carved altar pieces about 500 years old. One has the carvings covered... Lesen Sie weiter

Events
Filter:
Aktivitäten
Essen & Trinken
Planung
Tallinn Card
Gebiete
Zugänglichkeit
Filter löschen

Bitte klicken Sie auf die Karte, um Sie zu benutzen

Das könnte Ihnen auch gefallen