Für die beste Darstellung der Webseite von VisitTallinn benutzen Sie bitte Google Chrome.


SCHLIEßEN
HEUTE -1..3
MORGEN 0..4
ÜBERMORGEN 0..4
REGISTRIEREN SIE SICH FÜR DEN NEWSLETTER (AUF ENGLISCH)

Registrieren Sie sich auch für den Tallinn Newsletter und erhalten Sie Tipps
über bevorstehende Ereignisse, neu eröffnete Attraktionen und Sonderangebote!
Mit der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie mit der Datenverarbeitung einverstanden sind.

Sie haben den Newsletter bestellt
 

Foto von: Toomas Tuul

Foto von: Tooma Tuul

Foto von: Toomas Volmer

Foto von: Maret Põldveer-Turay

Autor: visittallinn.ee  •  15.02.2019

Das Meer ist ein Hauptbestandteil von Tallinns Charme. Die Stadt verfügt über eine 46 km lange Küste und eine lebendige maritime Vergangenheit. 

Sei es als mittelalterliches Handelszentrum oder Festung des Zaren, die Stadt und ihre Kultur sind insbesondere durch die günstige geographische Lage beeinflusst worden. Um Tallinns Bucht näher kennenzulernen, bieten sich die Promenaden, die zum Spazierengehen, Fahrradfahren oder Rollschuhfahren einladen, die sonnenverwöhnten Strände und die ruhigen Gewässer vor der Küste, die ideal zum Schwimmen oder Segeln sind, an.

Der Park Kadriorg (Katharinental) und sein Japanischer Garten sind der ideale Ausgangspunkt für einen Tagesausflug entlang der Küste. Der Park befindet sich in der Nähe der 2 km langen Pirita-Promenade, ein asphaltierter Weg, der einen Bogen vom Stadtteil Kadriorg nach Pirita macht. Sie bietet fantastische Ausblicke aufs Tallinner Zentrum, die Halbinsel Viimsi und den Finnischen Meerbusen. Machen Sie einen Spaziergang durch die benachbarten Kiefernwälder und Sie gelangen zum Strand Pirita, dem größten und beliebtesten Sandstrand in Tallinn. Hier finden Sie Ballplätze, Spielplätze, einen Verleih für Wassersportausrüstung und Cafés.

Die Rocca al Mare Promenade ist ein 2,5 km asphaltierter Weg durch ein ruhigen Wohnbezirk in Nord-Tallinn, der die Strände Stroomi und Rocca al Mare verbindet. Der Stroomi-Strand hat einen kinderfreundlichen Sandstrand in Nord-Tallinn, der über Ballplätze, Trampoline, ein Café und einen Park mit Rasen, Bänke und Grillbereiche verfügt.

An der Küste des Stadtteils Kalamaja in Nord-Tallinn können Sie das größte Meereszentrum der Region, den Wasserflughafen (Lennusadam), das Tallinner Kreativzentrum und den Gemeinschaftsgarten Pada, der im Sommer geöffnet ist, erkunden. Der historische Kalamaja Park und ein Naturschutzgebiet befinden sich in der Nähe.

Abenteuersport an der Tallinner Küste

Tallinns zahlreiche Häfen bieten beste Möglichkeiten zum Ablegen und der Erkundung der attraktiven Stadtlandschaft von einem neuen Punkt aus. Viele Tourenanbieter bieten Tagesausflüge an der Küste an. Die Tallinner Küste eignet sich für viele Wasseraktivitäten, vom Surfen und Bootsvermietung am Fluss Pirita bis zum Fahrradverleih. Der Großteil der Tallinner Küste verfügt über Fahrradwege. Um einen Panoramablick auf die Stadt von der See aus zu genießen, ist eine Fahrt mit dem alten Schiff „Katharina“ während der Sommerzeit ein Muss.

Im Winter friert die Tallinner Bucht oft zu und gewährt damit einzigartige und ortstypische Erfahrungen, z.B. Winterschwimmen für diejenigen, die den Charme aller vier Jahrezeiten erkunden wollen! Unten finden Sie einige Vorschläge für Ihre Planung des Küstenausflugs.

Essen an der Küste

Jedes Jahr kommen neue Gastronomiebetriebe entlang Tallinns Küste hinzu. Obwohl der Sommer die beste Gelegenheit zum Genießen der Küstenatmosphäre bietet, sind viele Küstenrestaurants auch in der Winterszeit geöffnet und verwandeln sich von Sommerterrassen in gemütliche und warme Innenräume, die ein heißes Getränk und einen Ausblick aufs gefrorene Meer gewähren. Hier finden Sie eine Liste der Küstenrestaurants und Bars in Tallinn und seiner Umgebung.

Küstenveranstaltungen

Mit dem Eintreffen der langen Sommertage verwandeln sich die Küstenbereiche Tallinns in kulturelle Zentren, die verschiedene reguläre und einmalige Veranstaltungen bieten. Die bekannteste sind die Tallinner Meerestage in Nord-Tallinn, ein Wochenendfestival, das Estlands maritime Kultur feiert und ein eklektisches Unterhaltungsprogramm für jedermann bietet. Der Gemeinschaftsgarten des Tallinner Kreativzentrums bietet während der Sommerzeit ebenfalls kulturelle Aktivitäten für jede Generation.

Das Birgitta-Festival wird in den mittelalterlichen Ruinen des St. Brigittenklosters aus dem 15. Jh. in Pirita abgehalten und bietet ein internationales Programm mit klassischem und modernem Theater. Am letzten Sonntag im August erleuchten die Küsten der Ostsee und feiern das Ende des Sommers mit der „Nacht der alten Lichter“. Eins der attraktivsten zeitgenössischen Museen in Tallinn, der Wasserflughafen (Lennusadam), bietet verschiedene Veranstaltungen zur maritimen Kultur.

Eine kurze Autofahrt von Tallinn entfernt, in Viimsi, befindet sich das Museum der Küstenbevölkerung, das Innen- und Außenveranstaltungen das ganze Jahr hindurch veranstaltet, vor allem das Küstenvolk-Festival im Juli und das Weihnachtsdorf im Dezember. Das Freilichtmuseum Viimsi organisiert jeden Samstag einen Bauernmarkt, das Estnische Freilichtmuseum in Rocca al Mare veranstaltet viele verschiedene Aktivitäten das ganze Jahr hindurch. Im Sommer findet der Fischmarkt samstags im Stadtteil Kalamaja in der Nähe des Café Klaus statt.

Das könnte Ihnen auch gefallen